Sie sind hier:
  • Home
  • /
  • Tor zum Leben e.V.
German
English
Sonntag, 29-05-2016
Viele junge Menschen, die sich selbst über Jahre bei Lifegate engagiert haben, tragen heute "Tor zum Leben" in Deutschland.

Wer wir sind

In den 90er Jahren haben viele jungen Menschen aus Deutschland Lifegate freiwillig unterstützt. Manche haben sich - lediglich für ein Taschengeld - bis zu zwei Jahren bei Lifegate als Krankenpfleger, Physiotherapeuten, Erzieher, Schreiner, Schlosser, Elektriker oder Zivildienstleistende für junge Menschen mit Behinderung eingesetzt. Ihr Engagement für Lifegate ging in vielen Fällen auch nach ihrer Rückkehr nach Deutschland weiter.

Jungen Menschen mit Behinderung im Westjordanland auch von Deutschland aus ein Tor zum Leben offen zu halten, war die Geburtsidee des Vereins "Tor zum Leben - LIFEGATE Rehabilitation e.V.", der 1993 in Würzburg gegründet wurde. 1994 wurde er vom Finanzamt Würzburg als gemeinnützig und mildtätig (nach §§ 51ff. Abgabenordnung) anerkannt. Tor zum Leben e.V. gehört heute sowohl dem Diakonischen Werk Bayerns wie auch dem Caritasverband des Bistums Würzburg an und kooperiert mit einer Vielzahl von Verbänden innerhalb des Christlichen Vereins junger Menschen (CVJM) in Deutschland.

In der Geschäftsstelle in der Andreas-Grieser-Strasse 77 in Würzburg bündelt Tor zum Leben e.V. das Engagement von derzeit über 30 Tätigen Mitgliedern und vielen ehrenamtlichen Helfern in Deutschland.

Den Vereinsvorstand bilden

  • Michael Müller (Freiburg)
  • Ursula Neubert (Nürnberg)

In den Beirat wurden bisher berufen:

  • Hans Schöbel ( ehem. Direktor des Zentrums für Körper- und Mehrfachbehinderte Würzburg-Heuchelhof)
  • Musa Al Munaizel (Pädagogischer Berater)
  • Pfarrer Ulrich Parzany (ehem. Generalsekretär des CVJM-Gesamtverbandes)
  • Hans-Martin Stäbler (ehem. Generalsekretär des CVJM Bayern)

Tätige Mitglieder des Vereins sind zu einem großen Teil ehemalige MitarbeiterInnen von LIFEGATE Rehabilitation in Beit Jala. Menschen, die sich mit uns für Lifegate in Beit Jala engagieren möchten sind herzlich willkommen. Anträge auf Mitgliedschaft gibts in Kürze hier.


 

 

Was wir tun

Tor zum Leben e.V. repräsentiert die Arbeit von LIFEGATE in Deutschland. Wir bauen gemeinsam an einem ständig wachsenden Netzwerk mit politischen, gesellschaftlichen, karitativen und wissenschaftlichen Organisationen, um jungen Menschen mit Behinderung im Westjordanland eine Stimme zu geben.

Wir sind der festen Überzeugung, dass Friede im Nahen Osten besonders von der gesellschaftlichen Entwicklung abhängt. Daher engagiert sich Tor zum Leben auf Basis des christlichen Glaubens für einen "Friedensprozess von unten"; also für eine Gesellschaft, in der Freiheit, Verantwortung, Solidarität mit Schwächeren und Hilfe zur Selbsthilfe lebendig sind, anerkannt und gefördert werden.

Besonders engagieren wir uns für das Fundraising zugunsten von Lifegate Rehabilitation. Ein treuer und stetig wachsender Stamm von SpenderInnen trägt unser Engagement. Dafür sind wir sehr dankbar. Natürlich freuen wir uns über neue Freunde und Förderer. Möglichkeiten, Lifegate bei seiner Arbeit zu unterstützen, finden sich in Kürze hier.

Zahlreiche Kirchengemeinden, zu denen ehemalige Mitarbeiter von Lifegate Kontakt halten, unterstützen LIFEGATE Rehabilitation jedes Jahr mit dem Verkauf von Weihnachtsartikeln aus den Werkstätten von Lifegate in Beit Jala.

Unsere Freunde und Unterstützer informieren wir durch die regelmäßige Herausgabe eines Rundbriefes. Wir organisieren Transporte von Sachspenden nach Beit Jala und beteiligen uns an Kirchentagen.