Sie sind hier:
  • Home
  • /
  • Medizinische Rehabilitation
German
English
Donnerstag, 22-06-2017

Medizinische Rehabilitation

Bei ihren regelmäßigen Besuchen von Familien mit behinderten Kindern im Westjordanland werden unsere mobilen Betreuungsteams immer wieder auf andere Kinder und Jugendliche mit Behinderung aufmerksam. Oft sehen sich die Physiotherapeuten und Sozialarbeiter mit teilweise erschütternden Lebensgeschichten von Mädchen und Jungen konfrontiert, die über Jahre hinweg keine medizinische Versorgung bzw. Förderung erhalten haben.

Oftmals die ersten medizinischen Diagnosen im Leben

Unsere Krankenschwestern und Therapeutinnen machen sich zunächst ein Bild von der körperlichen Situation der jungen Menschen mit Behinderung und dokumentieren dies in einem Aufnahmebogen. In lokalen Kliniken und Labors werden je nach Bedarf Blut-, Urin-, Röntgen- und Ultraschalluntersuchungen etc. durchgeführt.

Wir stellen die Kinder und Jugendlichen israelischen und palästinensischen Ärzten vor. Nicht selten stellen diese Ärzte, auch in israelischen Krankenhäusern, die erste ärztliche Diagnose im Leben der jungen Menschen. Operationen, Hilfsmittelversorgung und Physiotherapie helfen anschließend, ihre Körperfunktionen zu verbessern oder zumindest zu erhalten. Lebenserhaltende Operationen im urologischen und orthopädischen Bereich sind keine Seltenheit.

Lebenstore öffnen - Einblicke in die medizinische Rehabilitation bei Lifegate

Unser Ziel: Lernen mit dem eigenen Körper verantwortlich umzugehen

Die jungen Menschen lernen bei Lifegate, Verantwortung für ihren Körper und seine Einschränkungen zu übernehmen, sowie Pflegemaßnahmen, Untersuchungen und physiotherapeutische Übungen eigenverantwortlich durchzuführen. Die oft schwierigen Lebensverhältnisse in meist sehr ärmlichen Elternhäusern beziehen wir in unsere Arbeit mit ein und verbessern sie nach unseren Möglichkeiten.

Wenn ein junger Mensch mit Behinderung seine medizinische Versorgung selbstständig wahrnimmt, sprechen wir von einer gelungenen medizinischen Rehabilitation.